Demnächst im Kino

Scream – ab 13.01.2022

 
Scream
2D
FSK ab 16 Jahre
 
 
Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es einen neuen Ghostface-Killer, der eine Gruppe von Teenagern ins Visier nimmt, um die tödlichen Geheimnisse der Stadt wieder aufleben zu lassen. Doch mit Neve Campbell, Courteney Cox und David Arquette stehen bekannte Gesichter des Horror-Franchise unter der Regie von Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett bereit, um Ghostface die Stirn zu bieten. Ob sie die Regeln noch kennen, um in einem Horrorfilm zu überleben? Quelle: Paramount Pictures / S&L

Spider Man: No Way Home – ab 16.12.2021

 
Spider Man: No Way home
2D
FSK ab nb
 
 
Zum ersten Mal in der Filmgeschichte von Spider-Man ist unser freundlicher Held aus der Nachbarschaft unmaskiert und es ist ihm nicht mehr möglich, sein normales Leben von seinen Einsätzen als Superheld zu trennen. Als er Doctor Strange um Hilfe bittet, wird die Lage nur noch gefährlicher und er muss erkennen, was es wirklich bedeutet, Spider-Man zu sein. Quelle: Sony Pictures Presse Peter Parkers (Tom Holland) Leben steht Kopf und sein Ruf als freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ist zerstört. Denn Quentin Beck hat dafür gesorgt, dass nach seinem Tod Spider-Man für diesen und den Dronenangriff auf London verantwortlich gemacht wird. Schließlich wird auch noch seine wahre Identität als Peter Parker öffentlich gemacht. Seine zwei Leben lassen sich nicht mehr trennen. Verzweifelt bittet Peter den Zauberer Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) um Hilfe. Mithilfe eines Zaubers soll die Welt vergessen, dass Peter Parker in Wahrheit Spider-Man ist. Dieser Eingriff in die Realität hat aber verheerende Auswirkungen auf das Multiversum. Und bald schon muss sich Peter mit bösen Mächten aus anderen Realitäten auseinandersetzen.

King`s Man – The Beginning – ab 06.01.2022

 
Kings Man – The Beginning
2D
FSK ab nb
 
 
Die schlimmsten Tyrannen und kriminellen Masterminds der Menschheitsgeschichte schmieden gemeinsam den Plan, mit einem Krieg Millionen Menschen weltweit auszulöschen. Nur ein Mann kann sich ihnen in einem Wettlauf gegen die Zeit stellen. Erleben Sie die atemberaubende Entstehungsgeschichte des allerersten unabhängigen Geheimdienstes. Sie sind smart, stilvoll und beherrschen jeden noch so ausgefallenen Trick: in THE KING’S MAN: THE BEGINNING kommen die außergewöhnlichsten Geheimagenten der Welt zurück auf die große Leinwand! Regisseur Matthew Vaughn („Kingsman 1+2“, „X-Men: Erste Entscheidung“) fesselt nicht nur mit jeder Menge Einfallsreichtum, grandioser Action und gewohntem Augenzwinkern, sondern auch mit einem beeindruckenden Cast: Der Oscar[r]-nominierte Ralph Fiennes („James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben“) als Geheimdienst-Chef, der vielseitige Rhys Ifans („Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“) als Rasputin, die Agenten-erprobte Gemma Arterton („James Bond 007 – Ein Quantum Trost“) als Polly sowie Matthew Goode („Watchmen: Die Wächter“) als Tristan und Newcomer Harris Dickinson („Maleficent: Mächte der Finsternis“) als Conrad. In weiteren Rollen spielen Tom Hollander („Bohemian Rhapsody“), Djimon Hounsou („Captain Marvel“), Charles Dance („Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer“) und die deutschen Schauspieler Daniel Brühl („The First Avenger: Civil War“) und Alexandra Maria Lara („Geostorm“). Quelle: Walt Disney Presse“

The 355 – ab 06.01.2022

 
The 355
2D
FSK ab 16
 
 
Eine global operierende Organisation ist kurz davor, in den Besitz einer Waffe zu gelangen, welche die Welt in großes Chaos stürzen würde. Um sie aufzuhalten, muss sich CIA-Agentin Mason Browne (Jessica Chastain) mit ihren größten Konkurrentinnen verbünden: der britischen Technikspezialistin Khadijah (Lupita Nyong’o), der kolumbianischen Psychologin Graciela (Penélope Cruz), der chinesischen Computerexpertin Lin mi Sheng (Bingbing Fan) und der draufgängerischen Marie (Diane Kruger) aus Deutschland. Ihre hochriskante Mission führt die fünf Frauen um die ganze Welt – von den Pariser Cafés, über die marokkanischen Souks bis in das glamouröse Shanghai. Doch nur wenn sie es schaffen, ihre Rivalitäten zu überwinden und ihre besonderen Fähigkeiten zu vereinen, können sie ihren mächtigen Gegner besiegen. Gemeinsam bilden sie eine neue Agenteneinheit: Codename „355“. Mit THE 355 bekommen Jason Bourne und James Bond starke weibliche Konkurrenz. Der Action-Thriller vereint ein herausragendes Starensemble auf der großen Leinwand: Neben Jessica Chastain („X-Men: Dark Phoenix“, „Der Marsianer“) brillieren Diane Kruger („Inglorious Basterds“, „Aus dem Nichts“), Penélope Cruz („Mord im Orient-Express“, „Leid und Herrlichkeit“), Lupita Nyong’o („Wir“, „Black Panther“) und Bingbing Fan („X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“) als internationale Top-Agentinnen. Ergänzt wird der eindrucksvolle weibliche Cast durch Sebastian Stan („Avengers: Endgame“) und Edgar Ramírez („Girl on the Train“). THE 355 ist die zweite Regiearbeit von Autor, Produzent und Regisseur Simon Kinberg, der durch seine Arbeit an Projekten wie der „X-Men“-Reihe, „Deadpool“ und „Der Marsianer“ bekannt ist. THE 355 wurde von Jessica Chastain, Simon Kinberg und Kelly Carmichael („Ava“, „The Chaperone“) produziert. Das Drehbuch schrieb Theresa Rebeck gemeinsam mit Simon Kinberg. Quelle: Leonine“

MATRIX Resurrections – ab 23.12.21

 
Matrix Resurrections
2D
FSK ab nb
 
 
Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre neu definiert hat. Der neue Film führt die Original-Hauptdarsteller Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss in ihren legendären Rollen als Neo und Trinity wieder zusammen. Quelle: mediapass.warnerbros.com“

Lauras Stern – ab 09.12.21

 
Lauras Stern
2D
FSK ab 0 Jahre 
 
Laura vermisst nach dem Umzug in die Großstadt ihr altes Zuhause sehr. Als sie eines Abends einen kleinen, vom Himmel herabstürzenden Stern beobachtet und ihn daraufhin mit abgebrochener Zacke wiederfindet, tröstet sie ihn und verarztet ihn fürsorglich mit einem Pflaster. Gemeinsam erleben sie und der Stern magische Abenteuer, die Lauras fantasievollsten Träume wahr werden lassen – und mit der Hilfe des Sterns fühlt sie sich am Ende endlich zu Hause. Seit mehr als 20 Jahren gehört LAURAS STERN zu den größten Kindermarken in Deutschland. Nun kehrt die zeitlose Figur von Klaus Baumgart endlich zurück in die Kinos -15 Jahre nachdem der Animationsfilm von Thilo Graf Rothkirch und Maya Gräfin Rothkirch eine ganze Generation von kleinen Fans erstmals für das Kino begeistern konnte. Hinreißend und einfühlsam umgesetzt wir die Realverfilmung von Nachwuchsregisseurin Joya Thome und produziert von Maya Gräfin Rothkirch, Christian Becker und Willi Geike. Auf spannende, lustige und beru?hrende Weise werden den ganz kleinen Zuschauern wichtige Themen vermittelt, und gleichzeitig wird die ganze Familie unterhalten. Das Drehbuch wurde von der Autorin Claudia Seibl überarbeitet, basierend auf dem gleichnamigen Animationsfilmdrehbuch aus dem Jahr 2004 von Michael Mä?del, Piet de Rycker, Thilo Graf Rothkirch und Alexander Lindner sowie der Buchserie von Klaus Baumgart. Quelle: Warner / Rubi PR

Loading...